Roman

Das Brauhaus an der Isar

300_U1_978-3-499-27673-6.jpg1897: Wie war es wohl für eine junge Frau auf dem streng katholischen bayerischen Land zu leben? Umgeben von Männern, die ganz selbstverständlich ihre Macht ausüben, ob als Vorgesetzter, Lehrer oder Pfarrer. Mit Müttern, die vor Ehrfurcht in ihrer Untergebenheit kaum fähig sind, ihre Töchter zu schützen und zu fördern.

Antonia Pacher ist ein solches Mädchen, Tochter von Hopfenbauern und viel zu intelligent, um sich der Männerherrschaft unterzuordnen. Sie schafft es, nach München zu fliehen und findet dort Arbeit. Und sie lässt sich auch dort nicht unterkriegen, obwohl sie ständig auf neue Hindernisse stößt.

Anders als der Klappentext vermuten lässt, zeigt sich ihr die „schillernde Welt der schwabinger Boheme“ nicht als lustige, frivole Faschingsgaudi. Sie lernt vielmehr die Menschen kennen, die Künstler und Künstlerinnen. Darunter einige für uns heute bekannte Namen.

Die Autorin Julia Freidank erzählt Antonias Geschichte lebendig, spannend und auch humorvoll. Geschickt lässt sie berühmte Persönlichkeiten ihren Teil zur Geschichte beitragen und Münchner Bewohner vor der Jahrhundertwende granteln, feiern und auch viel Bier trinken. Ihr Fachwissen über geschichtliche Hintergründe und ihre enorme literarische Belesenheit werden deutlich, ob wohl sie nie belehrend schreibt. Sie schafft es vielmehr, den Leser in Antonias alltägliche Mühen einzubeziehen. Die 446 Seiten lesen sich in einem Rutsch und am Ende bleibt nur zu hoffen, dass es bald eine Fortsetzung geben wird.

Fazit: Geschichte, Lokalkolorit und eine einfache Frau vom Lande, die einen so starken Charakter hat, dass sie über einen dicken Schmöker trägt – was für ein wunderbarer Roman!

Julia Freidank: Das Brauhaus an der Isar. Rowohlt 2019

ISBN 978-3-499-27673-6

Und mehr...

Kränkungen

kränkungenVerständnis und Bewältigung alltäglicher Tragödien

Man muss nicht erst wegen Depressionen oder Burnouts eine Therapie beginnen, vermutlich kennt jede(r) von uns das Gefühl der Kränkung. Dabei ist es gleich, ob es Verwandte, Freunde oder Fremde sind, Kränkungen sind immer schmerzhaft und tief. Doch wie damit umgehen?

Der erste Schritt ist wohl, sich bewusst zu machen, dass man damit umgehen kann. Wer sich dieses Buch kauft, hat diesen Schritt getan. Nun geht es darum, zu verstehen, was Kränkungen sind und wie sie zustande kommen. Schließlich gewinnt man als Leser(in) die Erkenntnis, dass man immer selbst über sich und seine Gefühle bestimmen kann. Es ist also nötig, zu verstehen, warum man auf bestimmte Äußerungen verletzt reagiert.

Der Diplom-Psychologe und Therapeut F.-M. Staemmler zeigt in desem Ratgeber mithilfe zahlreicher Beispiele, wie es möglich ist, sich selbst aus der Opferrolle zu befreien. Ein bischen Geduld und Ausdauer muss man beim Lesen schon mitbringen, da die Informationen nicht als Schlagworte lexikalisch aufgeführt sind. Vielmehr arbeitet man sich durch die Beispielszenen allmählich an die eigene Lösung heran.

Fazit: Ein Buch voller Denkanstöße, das Menschen unterstützen kann, sich selbst mehr zu wertschätzen und sich vor Kränkungen zu schützen.

Frank-M. Staemmler: Kränkungen. Klett-Cotta Fachbuch 2019

ISBN 978-3-608-94585-0

Roman

Das wilde Herz

das-wilde-herz-9783257300741Ein englischer Anthropologie-Professor begegnet einer italienischen Bildhauerin. Aus Sympathie wird Anziehung, wird Liebe und schließlich eine Ehe. Doch der Alltag lässt die Faszination füreinander und das gegenseitige Begehren schwinden. Bei ihrem Aufenthalt im Ferienhaus in Italien ändert sich dann alles.

Andrea de Carlo lässt seine drei Hauptfiguren ihre Geschichte jeweils selbst erzählen. So dürfen wir mit Mara staunen, begehren und ihr Temperament erleben. Craig, der Engländer zeigt sich als verkopfter, stets zweifelnder Mann, der dazu neigt, sein Fachwissen ausführlich darzulegen. Und Ivo, der italienische Bauleiter mit dem Aussehen eines Kriminellen, gerät ins Schlingern als er Mara begegnet.

Es muss gar nicht viel passieren in de Carlos Roman. Es ist vielmher das Inneleben der Viguren, das die Handlung trägt. Spannend, humorvoll und authentisch.

Fazit: Da ist er wieder, der Autor von „Zwei von Zwei“, der Meister der lebendigen Figuren. „Das wilde Herz“ nimmt uns mit in einen heißen italienischen Sommer und lässt unsere Herzen schneller schlagen.

Andrea de Carlo: Das wilde Herz. Diogenes 2019

ISBN 978-3-257-30074-1

Roman

Jubilate!

Ein Papst-Krimi

jubilateEin Papst als heimlicher Detektiv? Klingt sehr unglaubwürdig und ist eben auch unrealistisch. Aber ein Roman muss ja nicht reale Begebenheiten erzählen, sondern darf fiktive Figuren erschaffen. Papst Petrus ist so eine sehr fantastische, lustige Figur, die man gleich ins Herz schließt. Dieser sehr ungewöhnliche Papst lässt es sich nicht nehmen, ein weltliches Leben zu führen, wenn er grad im Vatikan nicht gebraucht wird. Er genießt gutes Essen und guten Wein und mischt sich hin und wieder in so ziemlich alles ein, was um ihn herum passiert. Neugierig und aufmerksam wie er ist, kann er natürlich auch als eine Art Privatermittler glänzen.

Das Buch macht viel Spaß und ist eine sehr unterhaltsame Lektüre für alle, die ein wenig Italienflair suchen und es mit den nachvollziehbaren Fakten nicht so ernst nehmen.

Fazit: Ein unterhaltsamer Krimi mit sympathischen Figuren in einer lebensfrohen Kulisse.

Johanne Alba, Jan Chorin: Jubilate! rororo 2019

ISBN 978-3-499-27501-2

Und mehr...

Es geht auch ohne Plastik

Di9783442222803_Covere 30-Tage-Challenge für die ganze Familie

Nachhaltigkeit ist das Stichwort dieser Zeit. Doch wie kann man selbst nachhaltig leben, ohne sich zu sehr einzuschränken? Eine Möglichkeit ist, auf Plastik zu verzichten oder es zumindest weitesgehend einzuschränken. Das ist jedoch gar nicht so einfach, denn Kunststoffe sind überall.

Sylvia Schaab hat es ausprobiert und berichtet in ihrem Buch detailliert über ihre Erfahrungen bei der Umstellung auf ein plastikfreies Leben. Mit dabei war und ist ihre gesamte fünfköpfige Famlie. Den Zugang zu einem Umdenken in Sachen Plastik erleichtert die Autorin durch ihre Hintergrundinformationen und sehr praktische Herangehensweise an das Thema.

Hilfreich sind die vielen Tipps und konkreten Bezugsquellen rundum alternative Produkte. Es gibt jeweils Anregungen für Eilige, für Motivierte und für Selbstmacher, sodass jeder eine Möglichkeit findet, den Plastikverbrauch zu reduzieren.

Der Aufbau des Buches ist sozusagen chronologisch, vom Anfanag mit „Tipps zum Start in ein plastikfrei(er)es Leben“, zu Informationen über Plastik und den plastikfreien Einkauf. Schließlich gibt es Infos und Tipps sowie einige Rezepte zu allen Bereichen des täglichen Lebens. Sogar das Reisen udn Spielen sind dabei. Die Mischung aus Berichten in angenehm lockeren Erzählstil und sehr gut recherchierten Fakten machen dieses Buch zu einem informativen und hilfreichen Ratgeber.

Fazit: Plastikfrei zu leben ist gar nicht so schwer. Und wer erst einmal ein bisschen recherchiert, möchte gar kein Plastik mehr kaufen und nutzen. Wie das geht, zeigt dieses großartige Buch.

Sylivia Schaab: Es geht auch ohne Plastik. Goldmann 2019

ISBN 978-3-442-22280-3

Roman

Vintage

vintage-9783257244502Thomas Dupré ist ein junger Gitarrist, der in einem Vintage-Gitarrenladen jobbt. Das empfindet er als großes Glück, denn er liebt alte E-Gitarren und deren Geschichte. Mit Hingabe restaueriert er, was kaputt hereinkommt.

Schließlich soll er eine sehr wertvolle Gitarre zu einem Käufer nach Schottland bringen. Der entpuppt sich als Sammler auf der Suche nach einen ganz besonderen elektrischen Gitarre: der „Gibson Moderne“. Er bietet Thomas eine Millionen Dollar dafür, Beweise zu finden, dass diese Gitarre existiert hat.

So beginnt für Thomas eine Suche, die manchmal ziemlich eskaliert. Nach und nach sammelt er Informationen über die Moderne, lernt ziemlich skurrile Gestalten kennen und wird immer wieder in unangenehme Situationen verwickelt.

Ein Roman ist bekanntermaßen Fiktion. Hervier versteht es jedoch, Fakten und Fiktion so geschickt zu vermischen, dass man als Laie nicht darauf kommt, was hier Wirklichkeit ist. Wer sich gut mit alten elektrischen Gitarren auskennt, wird vielleicht den Vorhang etwas mehr lichten, das ist jedoch nicht nötig. Denn sofern man sich ein bisschen für (alte) Musik, die Wurzeln des Rock und die Zeiten des Blues rund um Robert Johnson interessiert, bekommt man hier reichlich Stoff und Inspiration.

Der Autor schreibt so lebendig, dass man die rauhen Klänge der „Moderne“ zu hören meint. Die Leidenschaft für alte Gitarren und die Musik, die durch sie entand, ist deutlich spürbar. So bleibt das Buch bis zum Ende spannend und oft amüsant. Witzig ist auch die Idee, die Kapitel als Songteile zu benennen – vom Intro bis zum Outro.

Fazit: Ein ungwöhnlicher Roman über die Wurzeln der Rockmusik,  über Musiker und die Liebe zu besonderen Instrumenten. Empfehlenswert nicht nur für Gitarristen.

 

Grégoire Hervier: Vintage. Diogenes 2019Aus dem Französischen von Alexandra Baisch und Stefanie Jacobs
ISBN 978-3-257-24450-2

 

Und mehr...

Survival Lexikon

survivalÜberlebenstechniken von A bis Z

Was kann ich essen, wenn ich in der Wildnis bin? Welche PFlanzenteile verwende ich und welche eignen sich als Arznei? WIe baue ich einen Unterschlupf?

Das kleine, dicke Lexikon enthält so viele Antworten – von A bis Z, dass die Wildnis groß sein muss, um all das Wissen nutzen zu können. Doch auch Menschen, die nur mal naturnaher Urlaub machen oder im Alltag ursprünglicher leben wollen, finden darin viele Anregungen.

Wer wusste, dass die Samen des überall lästig wuchendernden Sprinkrauts sehr kohlehydratreich sind und daher eine perfekte Notnahrung? Allerdings muss man sie erhitzen, um Giftstoffe abzutöten. Kein Probelm, denn Joe Vogel erklärt verständlich, wie man Feuer machen kann, und zwar auf verschiedene Arten.

Das handliche Taschenbuch mit biegsamem Softcover passt gut in die Tasche und kann so unterwegs direkt eingesetzt werden. Sehr praktisch sind die Bildtafeln mit Anleitungen zu Knoten machen, Bestimmungsmerkmalen von Pflanzen uvm.

Fazit: Ein sehr informatives Lexion für Menschen, die ihre Freizeit gerne inmitten wilder Natur verbringen möchten. Aber auch Menschen, die gerne wieder mehr über (Überlebens-) Techniken wissen möchten, die ganz ohne Strom und Internet auskommen. Überleben in Notsituationen ist mithilfe dieses Buches vermutlich garantiert!

Joe Vogel: Survival Lexikon. pietsch-verlag 2019

ISBN 978-3-613-50875-0