Roman

Die geheime Liebe der Charlotte Brontë

bronteCharlotte reist mit ihrer Schwester Emily nach Brüssel, begleitet von ihrem (recht geizigen) Vater. Der Weg dahin ist schon recht aufregend und wird dem Leser von einem auktorialen Erzähler immer wieder bereitwillig beschrieben. Dieser Erzähler führt durch das gesamte Buch, mal mehr und mal weniger. Diese Erzählweise ist dem Schreibstil der Zeit um 1840 angepasst und praktisch, um die vielen Personen, deren Verwicklungen sowie die Umgebung zu beschreiben. Mir persönlich gefällt das nicht besonders, vor allem mag ich die ausschweifenden Details über geschichtliche Hintergründe und Verwandtschaftsverhältnisse nicht. Das lenkt mich zu sehr vom eigentlichen Geschehen ab. Ich möchte lieber mit den Protagonisten erleben, was passiert und es nicht von einem Erzähler erfahren.

Emily und Charlotte sind sehr unterschiedliche Charaktere, mit verschiedenen Bedürfnissen und Empfindlichkeiten. Charlotte ist vor allem leidenschaftlich, romantisch und wohl auch reichlich naiv. Beide Schwestern sollen in Belgien in einem Pensionat studieren, um selbst solch ein Institut führen zu können. Der Weg ist vorgegeben, doch die Realität kommt dazwischen, denn Charlotte verliebt sich in einen verheirateten Mann.

Jetzt wird es (endlich) spannend. Was soll sie tun? Ihre Lage ist in Anbetracht der Zeit und der Bedingungen in denen sie lebt schon kompliziert genug. Doch sie wird noch vertrackter, weil von einem anderen Mann umworben wird, der sie heiraten will. Was soll sie tun?

Wer Jane Eyre gelesen hat, weiß, wie es ihr ergehen wird. Eins sei gesagt, es wird leidenschaftlich, dramatisch und reichlich kompliziert.

Fazit: Ein Buch zum 200. Geburtstag von Charlotte Brontë, das besonders die Leser von Jane Eyre anspricht. Sprachlich interessant, mit viel historischem Hintergrund und Landschaftsgemälden, nicht nur für Romantiker.

Jolien Janzing, Wibke Kuhn (Übers.): Die geheime Liebe der Charlotte Brontë. LangenMüller 2016.

ISBN 978-3-7844-3387-5

Bei Amazon

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s