Roman

Die Verwandlung des Schmetterlings

8403f245ffDas Buch beginnt mit einem Prolog aus der Perspektive des einjährigen Sam. Ungewöhnlich, vielleicht auch unglaubwürdig, denn wer kann später noch wissen, was er als Einjähriger erlebt hat. Doch hier ist es glaubhaft, denn es scheint, als würde Sam uns seine traumatische Erfahrung schildern, fast wie unter Hypnose. Dabei lässt uns der Autor alles fühlen, sehen und hören, wie es auch Sam tat.

Im ersten und den meisten weiteren Kapiteln ist Sam ca. 13 Jahre alt. Er lebt mit mehreren „Geschwistern“ bei einer Pflegefamilie auf einer Farm. Es herrschen starre Regeln mit teilweise harten Konsequenzen. Vor allem aber gibt es unter den Kindern auch weniger soziale Charaktere. Sam weiß sich meist zu helfen.

Wann immer er kann, trifft er sich mit Billy. Zusammen sind sie ein gutes Team, stromern durch den Wald – auch in die „verbotene Zone“. Denn in der Gegend sind schon öfter Menschen verschwunden und der Wald ist sehr dicht. Auch Sams Mutter ist verschwunden, damals bei dem Unfall, als Sam ein Jahr alt war. Es gibt Leute, die denken, dass Außerirdische die Menschen rauben. Sam glaubt das eher nicht.

Außer den Waldgängen und dem Bauen eines Baumhauses gilt Sams Interesse einem Mädchen, das neu hergezogen ist. Miranda.

Einige Kapitel der Geschichte sind aus der Sicht von Sam im Alter von Mitte 30 geschrieben. Für mich wären sie gar nicht nötig gewesen, aber sie stören nicht und bringen die Geschichte voran.

Was alles mit Sam, Billy und Miranda geschieht, ist wunderbar bildhaft erzählt. Als Leser plumpst man wie Alice ins Wunderland und kann das Buch nicht mehr weglegen. Erst am Schluss, wenn das Ende dann noch eine Überraschung birgt, merkt man, wie schnell so ein Kinderleben rast, wieviel man erleben kann, wenn man 13 ist … und dann will man das Buch gleich nochmal lesen.

Fazit: Eines der wenigen Bücher mit Tiefgang und gleichzeitig schöner, bildhafter Sprache. Humor, Spannung und nahe gehende Charaktere, mit denen Mann in Gedanken noch lange weiterlebt.

Federico Axat: Die Verwandlung des Schmetterlings. LangenMüller 2016 (aus dem Spanischen von Karolin Viseneber)

ISBN 978-3-7844-3399-8

Bei Amazon

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s