Garten

Wildobst

Schlehe, Hagebutte und Co. für meinen Garten

wildobst_nte2mtczofoEigentlich hatte ich ein Buch über wild wachsendes Obst erwartet – also Obst, das ich irgendwo unterwegs entdecken kann. Doch dieses Buch behandelt Obst, das im Garten angebaut werden kann, allerdings sogenanntes Wildobst, also kein Zuchtobst ist.

Drei Kapitel befassen sich vor allem damit, wie man Wildobst im Garten anbauen kann, wie man es pflegt und schön gestaltet.

Ein Kapitel „Wildobst für die Küche“ gibt Informationen und Tipps, welche Sorten sich für die Verarbeitung in der Küche eignen und wie man sie dann schließlich verwenden kann.

Für mich persönlich das wichtigste und informativste Kapitel ist „Die 40 besten Wildobstarten“. Hier stellt die Autorin von der Apfelbeere bis zu Wildrosen Wildobst vor, das man auch in der „Wildnis“ finden kann. Sehr praktisch sind die Infos, ob man das Obst auch im Küchengarten anbauen kann. Dazu gibt es auch vorab schon allgemeine Infos. Im „Lexikon“ findet man dazu jeweils ein Icon, sodass man die Obstsorte sofort zuordnen kann. Außerdem sind „auf einen Blick“ Infos zur Verwendung und zum Standort zusammengefasst.

Das Besondere an diesem Buch sind die vielen wirklich schönen Fotos. Selbst wenn man gar keinen Wildobstgarten anlegen will und nicht mal Interesse an Pflanzen hat, wird man das Buch gerne mehrmals durchblättern und immer wieder an einzelnen Bildern hängen bleiben.

Fazit: Das Buch gibt einen guten Einblick und eine Übersciht über die Möglichkeiten, einen Wildobstgarten anzulegen oder sich solche wilden Obstsorten auf dem Balkon oder Fensterbrett anzubauen. Außerdem kann man in einer Art Lexikon die wichtigsten 40 Wildobstsorten kennenlernen.

Ina Sperl: Wildobst. Ulmer 2016

ISBN 978-3-8001-0366-9

Bei Amazon

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s