Roman

Legal High

U1_978-3-87134-173-1.indd

2018 –   Soll Cannabis endlich legalisiert werden? Was für ein Riesengeschäft. Und was für eine Erlösung für all die kleinen Hanfbauern, die nun ihre Pflänzchen nicht mehr verstecken und sich stattdessen behandelte, gestreckte und vor allem illegale Rauschmittel besorgen müssen. Auch die vielen, vielen alten Menschen freuen sich darüber. Haschkekse essen und fröhlich durch die Altersheime tanzen, was für eine Vision.

Der Dude, bekannt aus der Cannabis GmbH, sitzt gerade ein, weil ihn (vermutlich) sein Bruder verpfiffen hat. Dem Mann, der das wohl beste Bio-Gras herstellt, sind die Hände gebunden, wenn es um das große Geschäft geht. Das klingt spannend und nach einem perfekten Konflikt für einen großen Roman.

Leider hat sich Rainer Schmidt in die vielen politischen und wirtschaftlichen Interessen verstrickt, als stünde er mittendrin. Das mag zwar gut ausgedacht und recherchiert sein, ist aber ermüdend zu lesen. Schade, denn der Autor beobachtet genau und schreibt mit Witz, der die Persönlichkeiten (teilweise) scharf pointiert.

Fazit: Ein amüsanter und hintergründiger Roman über die Möglichkeiten, das große Geld zu machen, wenn Cannabis legalisiert würde. Für nüchterne Leser, die es nicht scheuen, tief in die politischen und wirtschaftlichen Machenschaften einzusteigen.

Rainer Schmidt: Legal High. Rowohlt 2016

ISBN 978-3-87134-173-1

Bei Amazon

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s