Selber machen

Fotografieren für Blogger

fotoSo machst du Fotos mit Klickfaktor!

Bloggen kann ja theoretisch jeder. Der Webspace dafür ist sogar kostenlos und die Programmtechnik leicht zu bedienen. Ob sich für die Inhalte dann aber mehr als nur die engsten Freunde und Verwandte interessieren, hängt von der Qualität der Texte und vor allem der Bilder ab. Katharina Dielenhein hat in ihrem Buch sehr übersichtlich und informativ zusammengestellt, was man als Blogger übers Fotografieren wissen muss. Die Erläuterungen und Tipps sind so aufschlussreich, dass auch Nicht-Blogger davon profitieren. Denn in erster Linie geht es ums Fotografieren an sich. Kameraarten und deren wichtigste Funktionen werden mithilfe zahlreicher Fotobeispiele beschrieben. Dabei wirbt die Autorin nicht, wie viele andere, für bestimmte Firmen oder Software, sondern geht überwiegend von ihren eigenen Erfahrungen aus. Angenehm ist dabei auch, dass sie zeigt, was an Ausstattung wirklich notwendig ist, was toll wäre und was dann für Profis sinnvoll ist. So wird deutlich, das man auch mit einfacher Ausstattung anfangen kann.

Für mich persönlich das wichtigste Kapitel ist: „Was du über Licht und Belichtung wissen solltest“. Hier schafft es die Autorin, das nötige Grundwissen anschaulich und nachvollziehbar zu vermitteln. Ich habe viele Fotografie-Fachbücher gelesen, aber nie hatte ich so sehr das Gefühl, sofort zu verstehen, wie ich mit meiner Kamera umgehen kann, um die Motive ins rechte Licht zu rücken. Die Autorin geht eben genau auf die Fragen ein, die man als (Laien-)Fotograf hat.

Ein Kapitel befasst sich mit dem Gestalten von Fotos im Sinne von Komposition und Perspektive. Anschließend folgen die Kapitel zu verschiedenen Blogthemen bzw. den möglichen Aufnahmemotiven. Von Kochen bis Reisen erfährt man, wie man seinen Blog ansprechend mit Fotos bestückt. Hat man sich dank der Informationen eine erste Sammlung Fotos zusammengestellt und möchte sie veröffentlichen, lernt man im letzten Kapitel, was zu tun ist. Die Autorin geht dabei auch auf die Suchmaschinenoptimierung und die Verbreitung bei Instragram und Co. ein.

Fazit: Ich finde dieses Buch großartig. Es bietet alles, was man wissen will, ohne zu sehr ins Fachchinesisch abzudriften. Da möchte man gleich loslegen und die Anregungen direkt ausprobieren.

Katharina Dielenhein: Fotografieren für Blogger. Rheinwerk 2016

ISBN 978-3-8362-4226-4

Bei Amazon

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s