Kinder- und Jugendbuch

Unheimlich nah

9783570310823_CoverAnna ist 17 Jahre alt als sie von einem Unbekannten auf die U-Bahn-Gleise geschubst wird. Sie überlebt praktisch unverletzt, weil sie jemand aus dem Gleisbett zieht. Die Polizei findet weder den Täter, noch den Helfer und tut das Ereignis als Selbstmordversuch ab. Schon hier wollte ich das Buch wieder zuklappen. Hat die Autorin nicht recherchiert? Ist es wirklich möglich, dass so etwas passiert?

Anna erlebt von nun an immer wieder seltsame Dinge, fühlt sich verfolgt und sieht ihn allen Menschen die ihr nahe kommen Täter. Dabei zeigt sie allerdings praktisch kein Gefühl. Sie hat keine Panik, geht durch die Gegend, ohne Angst und Sorge…

Irgendwann kommt ein zweiter Handlungsstrang zu dieser Geschichte, der noch unglaubwürdiger ist. Da ist eine Mutter, die einen Organspender für ihren Sohn benötigt…

Ich will nicht mehr verraten. Obwohl ich es geschafft habe, das Buch bis zum Ende zu lesen, konnte ich mich damit nicht anfreunden.

Fazit: Dieser Roman ist leider nicht zu empfehlen. Weder der Plot, noch die Figuren sind interessant, die Geschichte ist unausgereift, unstimmig und daher langweilig bis zu richtig nervend.

Doris Bezler: Unheimlich nah. cbt-Verlag 2017

ISBN: 978-3-570-31082-3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s