Selber machen

Leinen Looks

LeinenLässig-leichte Mode nachhaltig selbstgenäht

So geradlienig wie Leinen erscheinen auch die Schnittmuster und die Aufmachung dieses Buches. Ohne Schnick-Schnack geht es direkt los mit den Anleitungen. Die sind mit großformatigen Modellfotos bestückt. Es gibt jeweils Infos unter anderem zu Maßen, Zuschnitt und Material sowie einen Zuschneideplan. Die Anleitungen sind recht knapp gehalten. Wer etwas mehr benötigt kann im hinteren Teil des Buches noch einige Tipps und Tricks nachschlagen. Hier gibt es auch z.B. ein paar Infos zu Schnittlanpassungen.

Die 14 Schnittmuster sind alle gut für verschiedene Größen (von XS bis XL und manchmal XXL) zu nähen und bieten viel Spielraum für individuelle Änderungen. Vom Top über Röcke bis zur Latzhose ist viel dabei, sodass man sich eine elegante oder lässige Leinengarderobe zusammenstellen kann. Wer kein Leinen zur Hand hat, verwendet für die Schnitte ähnliche Stoffe, wie Baumwollwebware.

Was der Begriff „nachhaltig“ im Unertitel zu suchen hat, verstehe ich nicht so ganz. Denn im Buch habe ich dazu nichts gefunden. Meine Idee dazu: Wer Leinen kauft, sollte auf die Herkunft achten, die Schnittteile möglichst sparend zuschneiden und seine fertigen Teile lange tragen.

Fazit: Viele tragbare und zeitlose Schnitte nicht nur für Leinen. Ein bisscchen Näherfahrung sollte man mitbringen, dann macht das Nähen mithilfe der Schnittmuster im Buch richtig Spaß.

Sabine Lorenz: Leinen Looks. TOPP kreativ (frechverlag) 2020

ISBN 978-3-7724-4827-0

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.