Herr Elch

Ein grüner Elch mit Geweih wie ein Teil eines Kronleuchters, angezogen mit einem Ringelpulli, steht in einer orangefarbenen Natur. Das ist der erste Eindruck dieses Bilderbuches. Die Farbtöne sind dann durchgehend rötlich (wie die Lieblingsfarbe des Elchs), warm und sanft. Und die Bildsprache ist ebenso besonders. Voller Fantasie und Gefühl.

Man muss den Elch schon liebhaben, wenn man ihn auf dem Cover sieht. Taucht man aber in sein Leben ein und sieht, wie er sich überwindet, um dem Bären zu helfen, schließt man ihn ins Herz. Der Bär ist übrigens ebenso reizend… Die Geschichte bzw. der Text dazu lässt sich gut vorlesen. Auch mal ohne die Bilder, um zunächst die eigene Fantasie zu entwickeln. Bild und Text zusammen ergeben einen kleinen Schatz für Bilderbuchliebhaber*innen.

Fazit: Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Offenheit, das sind Begriffe, die für die Geschichte dieses Buches stehen. Vor allem aber macht es Freude und tut gut, daraus vorzulesen und es gemeinsam zu betrachten.

Davide Cali und Richolly Rosazza: Herr Elch. Carl-Auer 2022

ISBN 978-3-96843-037-9

Veröffentlicht von Leserin

Beruflich schreibe und lektoriere ich Bücher für Erzieherinnen. Dafür muss ich viel Fachliteratur lesen. Wenn ich damit fertig bin, lese ich weiter: Romane, Sach- und Fachbücher... Weil ich es liebe, etwas selbst zu machen, im Garten herumzuwurschteln und zu reisen, lese ich auch Bücher darüber. Meine Rezensionen dazu findet ihr in meinem Blog.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: