Selber machen

Bastelpapier und Notizbücher

notizhefte-tropical-dina6-64bastelpapier-geometric-21x297-hardWeihachten ist vorbei und das Basteln darf weiter gehen. Mit dem edlen Bastelpapier, geschmückt mit geometrischen Formen, kann man sich austoben. Es gibt dünneres und festeres, dickeres Papier in vielen Farben. Teilweise sind glänzende Muster und Formen eingearbeitet, die dem Papier einen besonders edlen Touch verleihen. Einige Bastelideen gibt es auch dazu, damit man sofort loslegen kann.

Die Notizhefte in kleinem Format sind leicht und ideal für unterwegs. Das Papier ist schön griffig, sodass es Spaß macht, mit Bleistift und Buntstiften darauf zu zeichnen.

Fazit: Bastelpapier und Notizhefte sind wunderschön gestaltet und aus hochwertigem Papier hergestellt. Beide regen an, kreativ zu sein und sind ideale Geschenke für Bastelmenschen.

Sei kreativ! – Bastelpapier Geometric, Bastelideen und 30 Bogen Motivpapier – Mit Folienveredelung, ISBN 978-3-96093-139-3

5er Set Blanko Notizbuch “Tropical” DIN A6, ISBN 42-60478-34047-3

Selber machen

Hello, Overlock

Hello-Overlock_20x235-144Wertvolle Basics und erste Projekte nähen

Im Buch wird zunächst die Overlock vorgestellt. Es gibt Entscheidungshilfen für den Kauf, daher lohnt es sich, erst das Buch und dann die Maschine zu kaufen. Im zweiten Kapitel erfährt man alles Nützliche rund um Zubehör und Stoffe, die für das Nähen mit der Overlock passen. Kapitel drei befasst sich mit dem Bedienen der Maschine, den Stichen, dem Nähen von besonderen Stellen und wie man Fehler ausmerzt. Im Kapitel vier geht es schon ganz praktisch zu, denn hier zeigt die Autorin, wie man Schritt für Schritt an ein Nähprojekt herangeht. Im letzten Kapitel gibt es schließlich einige Nähprojekte für die eine Overlock benötigt wird.

Nun nähe ich schon eine ganze Weile mit einer Overlockmaschine. Seit ich mir aber eine ganz neue gekauft habe, bin ich dankbar für Tipps und Tricks  – eben Fachwissen, das nicht in der Bedienungsanleitung steht. Mithilfe des Buches wage ich mich nun auch mal an besondere Nähte und lasse die Maschine nicht nur zum Shirts nähen und Versäubern rattern.

Fazit: Wer sich eine Overlock zugelegt hat und Unterstützung sucht, findet mit diesem Buch einen sehr praktischen Ratgeber. Einige Nähprojekte, für die man zusätzlich auch eine Haushaltsnähmaschine benötigt, sind auch im Buch vorhanden, sodass man gleich loslegen kann.

Selmin Ermis-Krohs: Hello, Overlock. EMF 2018

ISBN 978-3-96093-058-7

Selber machen

SOS Nähmaschine

SOS_Nähmaschine-134-x-186-144-hard100 Hacks, Tipps & Tricks, die dir das Nähen leichter machen

Was braucht man alles zum Nähen? Wie funktioniert die Nähmaschine und was ist ein Fadenlauf? Das alles und noch viel mehr kann man in diesem Büchlein erfahren. Übersichtlich gestaltet und mit vielen Fotos versehen, ist der Inhalt schnell zu erfassen und man findet sich gut zurecht. Die meisten Tipps und Erklärungen sind aber tatsächlich für Anfänger gedacht. Geübtere Näher*innen finden kaum Neues. Und wer konkrete Hilfe für seine Nähmaschine sucht, so wie es der Titel suggeriert, schaut besser in die Bedienungsanleitung der eigenen Maschine, denn das Buch geht eher allgemein auf Probleme ein.

Fazit: Ein schönes und praktisches Geschenk für Nähanfänger*innen, die nicht ständig im Internet nach Tipps stöbern wollen.

Sonja Fritz: SOS Nähmaschine. EMF 2018

ISBN 978-3-86355-854-3

Roman

Der Gutshof im Alten Land

9783442485963_Cover

Der große Krieg ist 1918 zu Ende, die überlebenden Soldaten heimgekehrt oder auf dem Weg nach Hause. Im Gutshof warten die Frauen darauf, dass auch hier die Söhne heimkehren. Der eine aus dem Krieg, der andere von dort, wohin er sich aufgemacht hat, um nicht den Hof zu übernehmen. Die Mutter wacht derweil am Krankenbett ihres Mannes, für den es kaum Hoffnung gibt. Die Tochter Finja führt den Hof mit viel Engagement.

Ein neuer Arzt samt Tochter Christine kommt ins Alte Land. Im Zug begegnen sie einem Herrn, der gerade ausgeraubt wurde. Er stellt sich mit Lennart von Voss vor, dem Namen des jüngeren Sohnes vom Gutshof. Doch er ist nicht der langersehnte Kriegsheimkehrer, sondern dessen enger Kriegskamerad Clemens, der ihm zum Verwechseln ähnlich sieht.

Die Geschichte wirkt zwar zunächst schon sehr fadenscheinig, denn solch starke Ähnlichkeiten unter Fremden sind kaum vorstellbar. Doch die Figuren und ihre Handlungen sind lebendig und nachvollziehbar geschrieben, sodass es leicht ist, mit den Menschen im Alten Land mitzuleben. Und wer das gesamte Buch liest, versteht auch alle Wendungen, die anfangs vielleicht etwas zu frei erfunden klangen.

Auch wenn es manchmal etwas viel Verliebtheit der Frauen gibt und einige Situationen mit kurzen Bemerkungen abgetan werden, ist die Handlung erfreulich gut aufeinander aufgebaut und dadurch spannend genug, um dabeizubleiben.

Fazit: Ein bisschen alte Zeit und ein bisschen Altes Land gemischt mit viel Liebelei und Hoffnung – all das und eine angenehm zur Zeit passende Sprache sind in diesem Roman vereint. Lesenswert.

Micaela Jary: Der Gutshof im Alten Land. Goldmann 2018

ISBN 978-3-442-48596-3

Roman

Das Mädchen im roten Kleid

rotes kleid

Eden Valentine kann nähen und hat ein besonderes Gefühl für stilvolle Mode. Als Tochter eines Schneiders, der in Londons Schneiderwerkstätten wohl bekannt ist, strebt sie nach ihrem eigenen Geschäft. Aber sie ist auch brave Tochter und arbeitet für und mit ihrem geliebten Vater.

Es ist die Zeit kurz nach dem ersten Weltkrieg und die meisten Männer, die überlebten, sind zurückgekehrt. Manche aber wissen nicht, wohin sie gehören oder haben keine Angehörigen mehr. Einer davon ist Mr. Jones, so benannt von den Schwestern des Krankenhauses. Er hat zum Glück keine körperlichen Verletzungen, kann sich aber nicht mehr an die Zeit vor dem Krieg erinnern.

Soviel zu den beiden Protagonisten des Romans. Wie in einem sogenannten Frauenroman üblich, „stolpern“ die beiden bald übereinander. In diesem Falle treffen sie sich im Sanatoriumsgarten und sind beide sehr voneinander angetan.

Bald entwickelt sich eine intensive Liebesgeschichte, die durch einen Unfall eine plötzliche (wenn auch sehr vorhersehbare) Wendung nimmt. Um die anschließenden Wirrungen aufzulösen, braucht die Autorin weitere ca. 350 Seiten.

Ich wollte das Buch lesen, weil ich mich für die Zeit um 1920 interessiere und gerne nähe. Von beidem habe ich nicht sehr viel erfahren. Natürlich wird erwähnt, welch Schicksal viele Soldaten erlitten haben und dass es für das gemeine Volk Entbehrungen gab. Kutschen werden erwähnt und Kaminöfen. Ein wenig von der Emanzipationsbewegung der Frauen fließt ein, weil die Hauptfigur, Eden, sich frei entfalten will. Aber so richtig nahe ist mir die Zeit nicht gekommen, da die Figuren sprechen wie heute und auch die Erzählstimme sehr zeitneutral ist. Vom Nähen habe ich nur mitbekommen, dass es damals gute Stoffe gab, viel Pelz und Mode für die oberen Schichten wichtig war. Schade.

Um es kurz zusammenzufassen: Der Roman ist unterhaltsam für Leserinnen, die wenig Wert auf Schreibstil und handwerklichen Feinschliff legen. Es wimmelt von Stereotypen und Klischees (natürlich ist der tolle Mann groß, dunkelhaarig und sehr stark. Ach ja und natürlich enorm gutaussehend). Manchmal war ich nah dran, das Buch beiseite zu legen, aber dann hoffte ich doch auf eine interessante Wendung. Leider sind sämtliche Begebenheiten und Lösungsansätze eher Zufälle und vorhersehbar.

Fazit: Wer einfache, absehbare Liebesgeschichten mag und sich entspannt in 539 Seiten vertiefen will, findet hier alles Nötige vor. Wer mehr über die Zeit um 1920, die Menschen damals und auch das Schneiderhandwerk erfahren will, sollte sich andere Bücher aussuchen.

Fiona McIntosh: Das Mädchen im roten Kleid. blanvalet 2018

ISBN 978-3-7341-0569-2

Selber machen

Noch mehr Weihnachtssterne? Gerne!

Noch-mehr-Weihnachtssterne-20x235-64-backlist.pngTransparentsterne, 3-D-Sterne, Tangrami und Co.

Wie kann man die dunklen Adventstage besser nutzen als mit Sterne basteln für die (Vor-) Weihnachtliche Dekoration? Das Buch bietet eine wunderbar vielfältige Auswahl von 20 Sternen an, die alle aus Papier hergestellt werden. Dass dies nicht immer Gold- oder Silberpapier sein muss, sondern z.B. alte Buchseiten sein können, gibt den Basteleien eine umweltfreundliche Note.

Die Anleitungen sind alle bebildert, sodass man die einzelnen Arbeitsschritte gut nachvollziehen kann. Es gibt drei Schwierigkeitsgrade, wobei eine gewisse Fingerfertigkeit vorausgesetzt wird. Mit etwas Geduld können aber auch ältere Kinder die meisten Sterne leicht nachbasteln. Besonders schön ist, dass es nicht nur Sterne als Christbaum- und Fensterhänger gibt, sondern auch z.B. Sterne, die mit einem Wunsch gefüllt werden können oder Sterntischsets und Stern-Serviettenringe. Am Ende des Buches gibt es Vorlagen zum Abpausen oder Kopieren.

Fazit: Endlich gibt es mit diesem Buch eine praktische Sammlung schöner und dekorativer Papiersterne, die einfach nachzubasteln sind.

Ina Mielkau: Noch mehr Weihnachtssterne? Gerne! EMF 2018

ISBN 978-3-96093-089-1

Selber machen

Das Winter-Weihnachts-Nähbuch

Das-Winter-Weihnachts-Nähbuch-20x235-96-hard.pngFestliche Deko und kleine Geschenke nähen

Wer braucht schon einen Schokoadventskalender, wenn es Bücher gibt? Dieses Vorweihnachtsbuch bietet 24 Nähprojekte an – für jeden Tag im Dezember eines, bis zum heiligen Abend. Natürlich darf auch an anderen Tagen genäht werden, denn die Projekte lassen sich auch verwandeln und anpassen.

Es entstehen festliche Dekorationen und kleine Geschenke. Alle Projekte sind sehr einfach und eignen sich besonders für Nähanfänger*innen sowie Kinder und Jugendliche. Trotz des eher niedrigen Niveaus können die Näharbeiten dekorativ und „stylisch“ wirken, sofern die Stoffauswahl stimmt. Die Anleitungen sind in wenigen Schritten knapp gehalten aber gut verständlich. Dazu gibt es einige Fotos, die wichtige Schritte veranschaulichen. Im hinteren Buchteil befindet sich ein Bogen mit Vorlagen bzw. Schnittmustern.

Fazit: Einfache, wenig anspruchsvolle Nähprojekte, die sich prima für die Weihnachtszeit eignen. Vielleicht setzen sich Mütter/Väter und Kinder zusammen an die Nähmaschinen , um einige Anregungen auszuprobieren.

Julia Romeiss: Das Winter-Weihnachts-Nähbuch. EMF 2018

ISBN 978-3-96093-163-8