Kochen

Die Gemüsebäckerei

„Grüne Baguettes und rosa Brötchen“, so fängt es an in diesem besonderen Backbuch. Die Autorin legt Wert auf gute, gesunde Zutaten, die sie dann in farbenfrohe Backwerke verwandelt. So gibt es zahlreiche Brote und Brötchen mit verschiedenen Gemüsesorten und Körnern, die alle relativ einfach zu backen sind. Außerdem gibt es beispielsweise Rezepte für Pizza, gebackene Grütze, Waffeln und Kuchen.

Die Anleitungen sind sehr klar und gut strukturiert geschrieben, sodass es leicht ist, die Rezepte umzusetzen. Praktisch ist, dass die Zutaten einfach zu bekommen sind und es auch meist Alternativen gibt, wenn man etwas nicht da hat oder nicht besorgen kann. Toll sind die Tipps, die oft als kleine Zugabe bei den Rezepten stehen. Hier findet man z.B. Aufstrichrezepte oder Anregungen, wie man das Rezept abwandeln kann.

Fazit: Ein gelungenes Backbuch mit besonderen Rezepten, die nahrhaft, schön anzusehen und einfach zuzubereiten sind.

Lina Wallentinson: Die Gemüsebäckerei. LV.Buch 2021

ISBN 978-3-7843-5710-2

Kochen

Brötchen backen

Einfach perfekt

Kaum zu glauben, es gibt schon wieder ein neues Buch von Lutz Geißler. Diesmal sind es die Kleinen: Brötchen, Weggli und Semmeln, die er vorstellt. Der Untertitel „Einfach perfekt“ stimmt allerdings nicht so ganz, denn einfach ist das Backen nach Geißlers Rezepten nicht gerade. Die Rezepte sind wie gewohnt aufwändig jedoch detailliert beschrieben und mit Zeitplänen versehen. Für alle Brötchen muss man mehr als zehn Stunden einplanen, denn es handelt sich um sogenannte „Übernacht-Rezepte“.

Dank der Fotos im Inhaltsverzeichnis kann man sich schnell ein Rezept aussuchen. Dort gibt es dann wiederum großformatige Fotos und viele kleine Fotos für einzelne Schritte, wie das Ausformen der Brötchen. Die meisten Rezepte benötigen Hefe, einige werden mit Sauerteig gearbeitet. Dank der ausführlichen Erkläuterungen zu Beginn des Buches und der Zeitpläne bei den Rezepten lassen sich alle Anleitungen gut umsetzen.

Einziger Kritikpunkt: Statt einige Rezepte zu wiederholen und nur durch die äußerliche Form abzuwandeln, hätte der Autor vielleicht ein paar einfachere Rezepte für die eiligen Brotbäcker*innen und für Anfänger*innen einbringen können.

Fazit: Hier bekommen die Brötchen volle Aufmerksamkeit. Für Bäcker*innen, die Wert auf tradionelles Handwerk legen und sich Zeit nehmen wollen, bekömmlich und köstlich zu backen, gibt es eine Vielfalt an Rezepten mit einigen Variationen.

Lutz Geißler: Brötchen backen. Ulmer 2021

ISBN 978-3-8186-1337-2

Kochen · Selber machen

Räuchern

Fleisch, Wurst, Fisch

Geräuchertes ist nicht nur lange haltbar, es hat auch einen ganz besonderen Geschmack. Doch es braucht schon etwas Hingabe, selbst zu Räuchern. In diesem Buch finden Interessierte viele Tipps und Hintergrundwissen vom Kalträuchern, Warum- und Heißräuchern bis hin zum Feuchträuchern. Ein Kapitel widmet sich dem Räucherofen, bzw. Räucherkammern, die sich mit etwas Geschick selbst bauen lassen.

Die weiteren Kapitel „Fleisch“, „Würste“ und „Fische“ enthalten Rezepte und erläutern die Vorgehensweise für Räucherwaren. Dabei zeigt der Autor nicht nur, welche Zutaten man benötigt, sondern auch, wie man z.B. Fische zerlegt oder wie sie abkühlen sollen.

Fazit: Ein spannendes Buch für Menschen, die Geräuchertes lieben und sich selbst ans Räuchern wagen wollen. Mit vielen Fotos und Abbildungen sowie Hintergrundwissen, das Räuchern schmackhaft und effektiv macht.

Egon Binder: Räuchern. Ulmer 2021

ISBN 987-3-8186-1380-8

Kochen

Bohnen, Linsen & Co

Rezepte mit Proteinkick

Hülsenfrüchte kommen in vielen Küchen eher selten vor. Das ist schade, weil sie nicht nur besonders gesund sind, sondern sich auch vielfältig zubereiten lassen. Nur das Wässern und Weinweichen ist eine Hürde, die man aber mit etwas Planung überwindet.

Dieses Buch hat sechs Kapitel:

  • Kichererbsen
  • Linsen
  • Bohnen
  • Frische Erbsen
  • Frische Bohnen
  • Kakaobohnen

Die Rezepte sind mit großformatigen Fotos bebildert, sodass man sofort sieht, was da zubereitet werden kann. Erstaunlich ist die Vielfalt, die die Autorin aufzeigt. So sind Kichererbsen nicht nur die Basis für Hummus, sondern lassen sich rösten, für Salate, Reisgerichte, Pürees, Suppen oder auch als Wrap verwenden. Die Rezepte sind nicht ausschließlich vegetarisch. So gibt es z.B. auch eine Lammkeule mit Schokoladensoße oder Hühnchen mit Zuckererbsen. Überraschend sind vor allem die Kakaobohnen-Rezepte, die sich nicht auf Süßspeisen beschränken.

Fazit: Bohnen; Linse und andere Hülsenfrüchte lassen sich vielfältig und für jeden Geschmack zubereiteten. Dieses Buch mit den schönen Fotos macht Lust, sofort loszukochen.

Marie Melchior und Betina Hastoft: Bohnen, Linsen & Co. LV.Buch 2021

ISBN 978-3-7843-5698-3