Natur

Essbare Wildpflanzen

70 Arten entdecken und bestimmen

Wie wäre es mal mit Wildpflanzen aus der Natur statt Salat aus dem Discounter? In diesem kleinen Büchlein gibt es 70 Pflanzenporträts. Jede Pflanze wird auf einer Seite beschrieben und auf der nebenliegenden Seite abgebildet. Neben Aussehen, Vorkommen und Eigenschaften gibt es auch die Rubrik „In der Küche“ mit Tipps zur Zubereitung. Sinnvoll sind die Hinweise zur Ernte- und Blütezeit sowie die Gliederung in die Gebiete, in denen die Pflanzen vorkommen. Die Illustrationen sind meist gut getroffen. Es gibt mehrere Ansichten einer Pflanze, sodass man z.B. die Blüte oder Blätter genauer betrachten kann. Manchmal wirken die Bilder unscharf, bzw. milchig, aber vielleicht soll das so sein. Die Übersetzung aus dem Französischen ist Ilona Zuber gut gelungen. Das Buch hat einen stabilen Pappeinband, was allerdings für die Hosentasche etwas zu viel ist. Ein flexibles Taschenbuch wäre für unterwegs praktischer.

Fazit: Ein nützliches kleines Buch, das anregt, sich in der Natur umzusehen und die Pflanzenküche auszuprobieren.

Morgane Peyrot: Essbare Wildpflanzen. Anaconda Verlag 2021

ISBN 978-3-7306-0949-1

Garten · Natur

Bienen retten

Wildbienenfreundliche Projekte für Balkon, Terrasse und Garten

Bienen retten wollen wir natürlich alle. Doch meist denken wir an die Honigbienen. Alle anderen, die Wildbienen, benötigen oft andere Bedingungen zum Überleben. Zu ihnen gehören auch die Hummeln, die besonders wichtig für die Pflanzenvielfalt sind. Die Autoren geben viele Tipps und zeigen in genauen Anleitungen wie man schon im kleinsten Garten „Kost & Logis“ für Wildbienen erschaffen kann. Pflanzensteckbriefe helfen, eine Auswahl zu treffen. Mithilfe dieses Buches kann man sich Wissen aneignen und direkt umsetzen, denn die Ideen sind meist unkompliziert.

Fazit: Wer Wildbienen retten will, braucht nicht einfach nur ein „Bienenhotel“, sondern vielmehr einen Pflanzenreichtum und geeignete Nistplätze im Garten: Dieses Buch klärt auf und motiviert, etwas bewusster zu gärntern und Außenräume zu gestalten. Das ist einfach und bringt viel!

Sebastian Hopfenmüller, Eva Stangler: Bienen retten. Ulmer 2021

ISBN 978-3-8186-1227-6

Natur

Unsere Vogelwelt

Dieses Buch voller wunderschöner Fotografien und Illustrationen zeigt die Vielfalt der Vogelwelt in drei großen Bereichen:

  • Wald, Park & Garten
  • Vögel der Alpen
  • Vielfalt am Wasser

Außerdem gibt es die Kapitel

  • Vögel beobachten
  • Kulturfolger
  • Im Konflikt mit dem Menschen

Vögel zu beobachten faszinierte den Autor und Fotografen schon in der Kindheit. Mit diesem Buch will er „das einfache Staunen über die Schönheit und Vielfalt dieser Tiere“ anregen. Und das gelingt ihm nicht nur mit den eindrucksvollen Fotos. Auch die Texte wecken das Interesse und motivieren rauszugehen, um nach Buntspecht oder Wasseramsel Ausschau zu hallen. Einziges Manko: Ergänzend zur relativ kleinen Schrift gibt es Bildkommentare in noch kleinerer roter Schritt. Diese ist leider relativ schwer zu lesen.

Sehr informativ sind die Übersichten und „Schautafeln“, wie z.B. über das Gewicht einiger Vögel mit Fotos von Wintergoldhähnchen bis Höckerschwan. Oder „häufige Besucher am Futterhaus“. In Zeiten des schnell voranschreitenden Klimawandels gibt Khil konkrete Anregungen für geeignete Gartenpflanzen. Außerdem zeigt er ausführlich, wie der Mensch Vogelleben beeinflusst aber auch wie der Vögel bewertet. Die einen sind süß, die anderen lästig.

Fazit: Ein anregendes und schönes Buch über Vögel, das genug Informationen bietet, um selbst Vögel zu beobachten und von der Faszination des Autors angesteckt zu werden.

Leander Khil: Unsere Vogelwelt. Servus Verlag 2022

ISBN 978-3-7104-0283-8