Hörbuch · Kinder- und Jugendbuch · Selber machen

Verloren in Eis und Schnee

9783837143386_CoverDie unglaubliche Geschichte der Geschwister Danilow

Die Zwillinge Nadja und Viktor aus Leningrad müssen mit allen anderen Kindern aus der Stadt weit weg fliehen. Die Front rückt immer näher und so werden alle Kinder in Züge verfrachtet und in den Osten gefahren. Nadja und Viktor bekommen von ihrem Vater Hefte, in die sie abwechselnd schreiben sollen. Ein gemeinsames Tagebuch soll es werden. Und das ist gut so, denn die beiden erleben den Krieg und seine Auswirkungen hautnah und überleben nur knapp. Weil sie beide schon zu Beginn der Reise getrennt werden, sind es eigentlich zwei Geschichten, die von Gabrielle Pietermann und Nicolás Artajo  sehr eindrücklich gesprochen werden. Es ist erschreckend, was den beiden passiert und wie sie lernen, mit Gefahren, Not und Hunger umzugehen. Viele kleine Details machen die Geschichte glaubwürdig, nachvollziehbar und auch sehr beängstigend. So müssen beide Kinder (sie sehen sich aber nicht als Kinder, sind sie doch schon 13) viele Tote sehen und erleben, wie Menschen sterben. Zuerst sind sie schockiert, doch nach und nach nehmen sie es einfach hin.

Einige Handlungen klingen zwar unlogisch, scheinen jedoch authentisch in Anbetracht der Ausnahmsituationen. Wie z.B. dass Kinder einen deutschen Soldaten gefangen nehmen oder dass sie in einem Gulack eingesperrt werden, obwohl sie Kinder sind und nicht mal dort angekündigt wurden.

Etwas verwirrend ist die dritte Persepktive des  Romans. Oberst Smirnow (gesprochen von Reinhard Kuhnert) sagt Kapitel an (offenbar aus den Tagebüchern) und berichtet zwischendurch über die „Verfehlungen“ der Kinder und ihre Anklagepunkte. Es ist nicht ganz nachzuvollziehen, was es damit auf sich hat. Nur am Ende gibt es eine kleine Erleuchtung, die ich hier nicht vorwegnehmen will.

Fazit: Ein sehr spannendes Hörbuch von wunderbaren Sprechern gelesen. Die Altersempfehlung ab 12 Jahre würde ich nur für Kinder bestätigen, die sehr reflektiert sind und sich bereits mit Krieg, Tod und Ängsten auseinandergesetzt haben. Es ist aber sehr wichtig, über das Buch zu sprechen, da viele verängstigende Szenen vorkommen.

Davide Morosinotto: Verloren in Eis und Schnee. mp3 Hörbuch, cbj audio 2019

ISBN 978-3-8371-4338-6

Selber machen · Und mehr...

Schluss. Mit. Plastik.

9783453605091_Cover

Was du konkret tun kannst, um den Wahnsinn zu stoppen.

30 Zwei-Minuten-Lösungen

Klimawandel, Umweltverschmutzung, Artensterben, Müll…Müll…Müll…

Es ist unglaublich, wie durch unsere Schüler, die freitags streiken, endlich in jedem Haushalt ankommt, dass wir selbst etwas tun müssen, um unsere Erde zu schützen und vielleicht zu retten. Auch dieses blaue Taschenbuch (blau wie Hoffnung?) trägt dazu bei.

Zunächst ist der erste Eindruck positiv, denn das Buch fühlt sich an, als wäre es aus Recyclingpapier hergestellt. Wobei das vermutlich täuscht, denn das „Papier aus verantwortungsvollen Quellen“ ist weiß gebleicht und nur recht grob strukturiert (als wäre es nicht holzfrei). Aber hier zählt ja vor allem der Inhalt.

Und der ist genauso, wie auf dem Titel versprochen. Wer bisher dachte: „Was bringt es schon, wenn ich kleiner einzelner Mensch meine Chipstüte nicht in den offenen Müllkorb im Park werfe?“ wird schnell eines Besseren belehrt. Der Autor erklärt, dass genaus dieses eine Teil, wird es richtig entsorgt oder besser erst gar nicht gekauft, dann nicht dazu führt, dass ein Tier daran erstickt oder es in tausende Microplastikteilchen zerfällt und im Wasser und Boden landet (und dann übrigens irgendwann in unseren Mägen). Die Beispiele im Buch sind sehr verständlich und wirksam.

Martin Dorey engagiert sich mit einer Aktion, die sich #2minutebeachclean nennt. Die Idee dahinter ist, wenn jeder Mensch zwei Minuten investiert, um Müll einzusammeln (im Buch geht es um Strände), würden unmengen Müll nicht im Meer landen. Die Idee ist so anregend, dass man direkt motiviert ist, überall Müll einzusammeln. Weil es mehr als nur Müllsammeln gibt, um Plastik und Müll zu vermeiden, gibt es auch viele weitere Ideen dazu. Mit dem #2minutesolution tritt man ein in die Comunity und erfährt mehr darüber.

Viele Anregungen im Buch lassen sich direkt umsetzen. Andere erscheinen bei näherer Betrachtung vielleicht nicht ganz fertig gedacht, sind aber trotzdem einen Schritt weiter. Wie z.B. lieber Papiertüten zu nutzen, statt Plastiktüten. Hier weiß man heute, dass der ökologische Fußabdruck der Papiertüten sehr groß ist, u.a. weil man sie meist nur selten benutzen kann. Es gibt aber auch den Tipp, Stoffbeutel zu verwenden und dazu gleich noch ein Tipp zu einer Aktion: Die Morsebag-Community näht Stofftaschen aus Resten und verschenkt sie. Eine super Idee, wie ich finde (ich überlege schon länger, mich mal vor einen Supermarkt zu stellen und dort Taschen zu verschenken, die ich aus alten Klamotten nähe, habe mich aber noch nicht getraut). Hier der Link: www. morsbags.com/

Fazit: Ein supertolles und sehr praktisches Buch. Es ist schnell durchgelesen und bietet viele lebensnahe und direkt umsetzbare Anregungen, um Plastik zu vermeiden. Ideal auch für Familien mit Kindern, für Lehrer*innen und Erzieher*innen.

Mein Hörtipp dazu: A&P mit Plastik (sie hatten schon vor ca. 35 Jahren eine Ahnung davon…)  https://youtu.be/xSu9n0zD0mg

Martin Dorey: Schluss. Mit. Plastik. Heyne 2019

ISBN 978-3-453-60509-1

Selber machen

#strickenmachtglücklich

Strickenmachtglücklich-20x20-96-3Lieblingsmodelle von Mütze bis Pullover

#knittersofinstagram ist ein Hashtag unter dem sich viele Stricker*innen bei Instagram verlinken. Einige davon zeigen in diesem Buch je ein Strickwerk samt Anleitung und erzählen etwas über sich.

Vertreten sind:

  • @dubknit
  • @feinmotorik.blogspot
  • @frauluknits
  • @jestil211
  • @juligraudesign
  • @loveforwool
  • @madewithloops
  • @mieziberlin
  • @oceanandyarn.shop
  • @susistrickliesel
  • @stine_und_stitch
  • @zwickstrick

Im „Steckbrief“ beantworten die Autorinnen Fragen darüber, wann und wie sie mit dem Stricken begonnen haben oder warum sie ihre Designs online teilen. Die kurzen Antworten geben zumindest einen kleinen Einblick in die Welt der Instagram-Strickerinnen.

Die Strickanleitungen sind unterschiedlich schwer, jedoch einige gut für Anfänger geeignet. Teilweise gibt es zu den Anleitungen Strickschriften, damit man die Muster versteht und umsetzen kann. Ein bisschen Geduld muss man schon mitbringen, um z.B. ein „Tuch mit Hebemaschen“ hinzubekommen. Etwas irritierend finde ich die Anleitungen für einen Cardigan und einen Oversize-Pullover in Einheitsgröße. Es steht zwar jeweils ein Maß für Länge/Breite dabei, beim Cardigan auch „passt Größe XS bis XL“ aber ich kann dies nicht nachvollziehen. Ein XL-Pulli sitzt bei tatsächlichen XL-Maßen vermutlich schon relativ eng, eine XS-Figur verliert sich dann aber darin. Hier muss man wohl einfach mal ausprobieren, was dabei herauskommt.

Wer stricken erst lernt, kann sich die Erläuterungen am Anfang des Buches zu Hilfe nehmen.

Fazit: Eine schöne Buchidee, die Instagramstrickerinnen zu Buchleserinnen bringt. Wer aber in erster Linie Strickanleitungen sucht und die Werbung für die Influencerinnen nicht lesen will, sollte lieber ein anderes Strickbuch aussuchen.

ISBN 978-3-96093-240-6

Selber machen

Knit happens

Knit-Happens-20x235-144Strickprojekte, Social Media & mehr

„Die bekannteste Strickerin im deutschsprachigen Raum“, so steht es auf dem Cover des Buches. Das scheint zwar reichlich übertrieben, im Bereich der sozialen Medien scheint die Autorin „Susi Strickliesel“ jedoch einen hohen Bekanntheitsgrad zu haben. Ihr „typischer Look“, der im Buch vorgestellt wird, sind grobgestrickte Mützen, Schals und Stirnbänder. Alles sehr einfache Strickprojekte aus dicker Wolle, die auch Anfänger gut und schnell bewältigen können. Das schafft Erfolgserlebnisse und macht Spaß. Die 21 Strickanleitungen sind alle einfach und gut beschrieben. Dazu gibt es fröhliche Tragefotos.

In diesem Buch geht es jedoch vor allem um „Susi Strickliesel“, im realen Leben Julia Bornkessel, Casterin für Musicals. Sie erzählt über ihren Weg zur erfolgreichen Influencerin, über die Lust am Stricken und wer alles ihre Mützen kauft und trägt. Ihr Beruf in der Musicalbranche hat ihr sicher geholfen, viele Follower zu finden und schnell bekannt zu werden. Ein Kapitel widmet die Autorin ganz den sozialen Medien. Sie gibt darin sehr praktische Tipps für Einsteiger. Dabei bleibt sie sehr nah an ihrer Geschichte und erlaubt einen interessanten Einblick in ihre Arbeit.

Das letzte Kapitel des Buches zeigt Anleitungen und Tipps zu den Grundlagen des Strickens: Welche Stricknadeln sind sinnvoll, welches Zubehör sollte man sich anschaffen und welche Wolle eignet sich? Dazu gibt es Anleitungen zum Herstellen von Bommeln und Schleifen.

Fazit: Nicht nur eine kluge Werbestrageie der Autorin – das Buch zeigt sehr authentisch, wie sich der Weg von der Hobbystrickerin zur Influencerin und erfolgreichen Vermarkterin selbst gestrickten Produkt ebnen lässt. Dazu gibt es einige Anleitungen für einfache Strickprojekte.

Susi Strickliesel: Knit happens

Edition Michael Fischer 2019

ISBN 978-3-96093-256-7

Selber machen

Mix & Match! Taschen nähen

MixMatch_Taschen-nähen-20x235-128.pngÜber 500 Modelle kombinieren

Taschen nähen ist perfekt für Einsteiger, die sich noch nicht an gut sitzende Kleidung trauen. Ein einfacher, gerader Beutel ist schnell genäht und verspricht ein erstes Erfolgserlebnis. Aber auch für sehr fortgeschrittene Näherinnen ist Taschen nähen geeignet. Eine Reisetasche mit mehreren Innen- und Außenfächern, Reißverschlüssen und Futter ist eine ziemliche Herausforderung.

Das Taschenbuch (Achtung, es ist ein kartoniertes Hardcover) von Sabine Komarek bietet eine große Bandbreite für Nähbegeisterte vom Anfänger bis zum Profi.

Zunächst gibt es das Wichtigste über Nähen, Materialien und Werkzeuge. Anschließend erklärt die Autorin Schritt für Schritt verschiedene Nähtechniken, die später beim Anfertigen der Taschen benötigt werden. Die Erklärungen sind ausführlich und deutlich genug. Für Erstnäherinnen hätte es gelegentlich ein paar Schritte mehr gebraucht. Auch die Fotos sind überwiegend deutlich und anschaulich. Ab und zu sind die Vergrößerungen zu schwach  und die Bilder nicht ausreichend ausgeleuchtet, sodass man nicht genau sieht, was zu tun ist.

Die Taschen sind jeweils auf einer Seite groß abgebildet und schön in Szene gesetzt. Auf der gegenüberliegenden Seite gibt es alle wichtigen Infos zu Material, Zuschnitt, Maßen und Schwierigkeit. Die Anleitungen sind wieder mit vielen Einzelschritten samt Fotos gut erklärt. Die Schnittmuster sind auf einem Bogen im Buchdeckel zu finden und lassen sich gut abpausen.

Weil die Taschen aus mehreren Elementen bestehen, kann man sie sehr gut variieren. Mit eine bisschen Fantasie, Kreativität und Geschick lässt sich so das Lieblingsmodell herstellen.

Ein tolles „Zuckerl“ ist das kurze Kapitel „Accessoires für die Tasche“ am Ende des Buches. Hier werden einige Anhänger gezeigt, die einfach selbst herzustellen sind.

Fazit: Ein sehr umfangreiches Taschen-Nähbuch mit detaillierten Anleitungen. Es regt an, selbst kreativ zu werden und die Elemente im Buch zu einer eigenen Taschenkreation zusammenzusetzen.

Sabine Komarek: Mix & Match! Taschen nähen. Über 500 Modelle kombinieren

Edition Michael Fischer 2019

ISBN 978-3-96093-257-4

Selber machen

Bastelpapier und Notizbücher

notizhefte-tropical-dina6-64bastelpapier-geometric-21x297-hardWeihachten ist vorbei und das Basteln darf weiter gehen. Mit dem edlen Bastelpapier, geschmückt mit geometrischen Formen, kann man sich austoben. Es gibt dünneres und festeres, dickeres Papier in vielen Farben. Teilweise sind glänzende Muster und Formen eingearbeitet, die dem Papier einen besonders edlen Touch verleihen. Einige Bastelideen gibt es auch dazu, damit man sofort loslegen kann.

Die Notizhefte in kleinem Format sind leicht und ideal für unterwegs. Das Papier ist schön griffig, sodass es Spaß macht, mit Bleistift und Buntstiften darauf zu zeichnen.

Fazit: Bastelpapier und Notizhefte sind wunderschön gestaltet und aus hochwertigem Papier hergestellt. Beide regen an, kreativ zu sein und sind ideale Geschenke für Bastelmenschen.

Sei kreativ! – Bastelpapier Geometric, Bastelideen und 30 Bogen Motivpapier – Mit Folienveredelung, ISBN 978-3-96093-139-3

5er Set Blanko Notizbuch “Tropical” DIN A6, ISBN 42-60478-34047-3

Selber machen

Hello, Overlock

Hello-Overlock_20x235-144Wertvolle Basics und erste Projekte nähen

Im Buch wird zunächst die Overlock vorgestellt. Es gibt Entscheidungshilfen für den Kauf, daher lohnt es sich, erst das Buch und dann die Maschine zu kaufen. Im zweiten Kapitel erfährt man alles Nützliche rund um Zubehör und Stoffe, die für das Nähen mit der Overlock passen. Kapitel drei befasst sich mit dem Bedienen der Maschine, den Stichen, dem Nähen von besonderen Stellen und wie man Fehler ausmerzt. Im Kapitel vier geht es schon ganz praktisch zu, denn hier zeigt die Autorin, wie man Schritt für Schritt an ein Nähprojekt herangeht. Im letzten Kapitel gibt es schließlich einige Nähprojekte für die eine Overlock benötigt wird.

Nun nähe ich schon eine ganze Weile mit einer Overlockmaschine. Seit ich mir aber eine ganz neue gekauft habe, bin ich dankbar für Tipps und Tricks  – eben Fachwissen, das nicht in der Bedienungsanleitung steht. Mithilfe des Buches wage ich mich nun auch mal an besondere Nähte und lasse die Maschine nicht nur zum Shirts nähen und Versäubern rattern.

Fazit: Wer sich eine Overlock zugelegt hat und Unterstützung sucht, findet mit diesem Buch einen sehr praktischen Ratgeber. Einige Nähprojekte, für die man zusätzlich auch eine Haushaltsnähmaschine benötigt, sind auch im Buch vorhanden, sodass man gleich loslegen kann.

Selmin Ermis-Krohs: Hello, Overlock. EMF 2018

ISBN 978-3-96093-058-7