Selber machen

Noch mehr Weihnachtssterne? Gerne!

Noch-mehr-Weihnachtssterne-20x235-64-backlist.pngTransparentsterne, 3-D-Sterne, Tangrami und Co.

Wie kann man die dunklen Adventstage besser nutzen als mit Sterne basteln für die (Vor-) Weihnachtliche Dekoration? Das Buch bietet eine wunderbar vielfältige Auswahl von 20 Sternen an, die alle aus Papier hergestellt werden. Dass dies nicht immer Gold- oder Silberpapier sein muss, sondern z.B. alte Buchseiten sein können, gibt den Basteleien eine umweltfreundliche Note.

Die Anleitungen sind alle bebildert, sodass man die einzelnen Arbeitsschritte gut nachvollziehen kann. Es gibt drei Schwierigkeitsgrade, wobei eine gewisse Fingerfertigkeit vorausgesetzt wird. Mit etwas Geduld können aber auch ältere Kinder die meisten Sterne leicht nachbasteln. Besonders schön ist, dass es nicht nur Sterne als Christbaum- und Fensterhänger gibt, sondern auch z.B. Sterne, die mit einem Wunsch gefüllt werden können oder Sterntischsets und Stern-Serviettenringe. Am Ende des Buches gibt es Vorlagen zum Abpausen oder Kopieren.

Fazit: Endlich gibt es mit diesem Buch eine praktische Sammlung schöner und dekorativer Papiersterne, die einfach nachzubasteln sind.

Ina Mielkau: Noch mehr Weihnachtssterne? Gerne! EMF 2018

ISBN 978-3-96093-089-1

Selber machen

Das Winter-Weihnachts-Nähbuch

Das-Winter-Weihnachts-Nähbuch-20x235-96-hard.pngFestliche Deko und kleine Geschenke nähen

Wer braucht schon einen Schokoadventskalender, wenn es Bücher gibt? Dieses Vorweihnachtsbuch bietet 24 Nähprojekte an – für jeden Tag im Dezember eines, bis zum heiligen Abend. Natürlich darf auch an anderen Tagen genäht werden, denn die Projekte lassen sich auch verwandeln und anpassen.

Es entstehen festliche Dekorationen und kleine Geschenke. Alle Projekte sind sehr einfach und eignen sich besonders für Nähanfänger*innen sowie Kinder und Jugendliche. Trotz des eher niedrigen Niveaus können die Näharbeiten dekorativ und „stylisch“ wirken, sofern die Stoffauswahl stimmt. Die Anleitungen sind in wenigen Schritten knapp gehalten aber gut verständlich. Dazu gibt es einige Fotos, die wichtige Schritte veranschaulichen. Im hinteren Buchteil befindet sich ein Bogen mit Vorlagen bzw. Schnittmustern.

Fazit: Einfache, wenig anspruchsvolle Nähprojekte, die sich prima für die Weihnachtszeit eignen. Vielleicht setzen sich Mütter/Väter und Kinder zusammen an die Nähmaschinen , um einige Anregungen auszuprobieren.

Julia Romeiss: Das Winter-Weihnachts-Nähbuch. EMF 2018

ISBN 978-3-96093-163-8

Selber machen

Grundlagen des Nähens

9783772528507.pngDas kleine handliche Büchlein hat einen biegsamen Leineneinband, was sich herrlich anfasst. Für Näherinnen ist das schon der Einstieg in die Grundlagen des Nähens. Die lockeren, schönen Zeichnungen im Buch machen es leicht, die Erläuterungen zu verstehen und zugleich wecken sie die Lust am Selbermachen.

Das Buch richtet sich an Anfänger, denn es vermittelt Grundkenntnisse des Nähen. Sinnvollerweise ist es chronologisch aufgebaut – es folgt der Reihenfolge, in der ein Kleidungsstück angefertigt wird: Nähmaschine kennenlernen, Zubehör und Stoffe auswählen, das Schnittmuster vorbereiten usw.

Das Layout des Buches ist so angenehm einfach gehalten und irgenwie altmodisch anmutend, dass es richtig Freude macht, Seite für Seite zu lesen. Einzelne Schritte, wie z.B. das Einstellen des Nähfußdruckes sind verständlich erklärt udn auch begründet, sodass man versteht, warum man es tun soll.

Fazit: Ein schönes und sehr nützliches kleine Buch für Nähanfängerinnen. Ideal als Geschenk zur neuen Nähmaschine dazu.

Carolyn Denham, Roderick Field (Merchant & Mills): Grundlagen des Nähens. Verlag Freies Geistesleben 2018

ISBN 978-3-7725-2850-7

Kochen · Selber machen · Und mehr...

The Art of Simple

Anregungen und Rezepte für ein entspannteres Leben

9783772525070.pngWas braucht man für ein entspanntes Leben? Folgende Kapitel des Buches zeigen es:

  • Erwachen
  • Vereinfachen
  • Reinigen
  • Wertschätzen
  • Erkunden
  • Teilen
  • Erholen

Die Autorin schildert jeweils als Einführung aus ihren Erfahrungen und gibt grundsätzliche Anregungen, das Leben entspannter zu gestalten. Anschließend folgen Rezepte und konkrete Tipps, wie „27 Dinge  bewegen“.

Die meisten Rezepte sind nicht unbedingt neu, aber sie stehen hier jeweils für ein Thema, wie z.B. der Buttertee zum Abschalten. Praktisch sind die Rezepte und Anleitungen für alternative, umweltfreundliche Putz- und Körperpflegemittel.

Fazit: Ein einfach gestaltetes Leben braucht zunächst einen Anstoß und erfordert Umdenken – mit diesem schönen Buch bekommt man zahlreiche Impulse dafür.

Eleanor Ozich: The Art of Simple. Verlag freies Geistesleben 2018

ISBN 978-3-7725-2507-0

Selber machen

Nähen mit Strickstoffen

strick.jpgIn diesem Nähbuch geht es um wichtige Details zu Strickstoffen. Material, Schnittanpassung und Verarbeitung. Auch wenn in den meisten Nähbüchern einige Infos zu Stoffen gegeben werden, reichen sie nicht aus, um wirklich zu verstehen, worin die Unterschiede bestehen.

Die Autorin stellt mithilfe zahlreicher Abbildungen Stoffarten und ihre Besonderheiten vor. Es gibt dazu Beispiele, was sich gut daraus nähen lässt. Sehr hilfreich finde ich das Kapitel über Stoff- und Schnittausahl. Hier erfährt man, welche Stoffe z.B. zu weiten oder enganliegenden Schnitten passen und wie man die Passform ermitteln kann. Um den perfekten Schnitt für sich zu finden, kann man ihn anpassen. Dazu gibt es eine bebilderte Anleitung.

Die weiteren 2/3 des Buches befassen sich mit dem Nähen – von der Ausrüstung bis zum Zipper.

Fazit: Wer es ernst meint mit dem Nähen und Wert auf ordentliche Verarbeitung von Strickstoffen legt, hat hier seine Fibel gefunden!

Linda Lee: Nähen mit Strickstoffen. Stiebner Verlag 2018

ISBN 978-3-8307-0994-7

Selber machen

Nähmode für mich

9783841064097.inddNachdem viele der von mir hier im Blog vorgestellten Nähbücher nur bis Größe 44 oder 46 gehen („Kaufgröße“ ca. 42/44), habe ich mich auf dieses Buch besonders gefreut, soll es doch erst bei 42 losgehen. Die Enttäuschung war groß, weil es relativ dünn ist und zudem die Modelle auf dem Titelbild ziemlich altmodisch wirken. Leider bestätigte sich der Eindruck: Auch im Buch wirken viele der Modelle irgendwie sehr konservativ. Dazu kommt, dass die Models alle sehr schlank sind. Wie soll ich mir das Schnittmuster ab Größe 42 vorstellen, wenn die Models höchsten eine 34 haben?

 

Beim genaueren Lesen erkennt man moderne, schlichte Schnitte, die jedoch durch die Auswahl der Stoffe und die Art zu fotografieren teilweise älter wirken als sie sind. Die fünf ersten Modelle sind Raglan-Shirts bzw. Kleider, einmal mit Ärmeln sonst schulterfrei – also für mutige Mollige, die zu ihren fülligen Oberarmen stehen. Der nächste Schnitt ist ein Blazer in verschiedenen Variationen.. Er lässt sich von lässig, sportlich bis schick kreieren. Durch die Prinzessnähte kann sehr einfach eine FBA (Oberweitenanpassung) durchgeführt werden. Die folgenden Shirts beruhen auf einen einfachen Schnitt mit Brustabnähern und können aus Webware oder Strickstoffe genäht werden.

Bei den vorgestellten Röcken steige ich aus. Hier werden gerade Stoffbahnen mit einem Gummizugbund versehen – bei größeren Größen meist eher unvorteilhaft. Die gezeigten Modelle sind für meinen Geschmack furchtbar.

Die Anleitungen sind sehr knapp gehalten, sodass Nähanfänger vermutlich etwas Mühe haben werden, alles zu verstehen. Die Schritte sind jedoch alle sehr einfach umzusetzen.

Fazit: Wer gerne selbst mit Stoffen und Styles herumspielt, kann aus den Schnittmustern im Buch einiges rausholen. Da es weder Fotos noch Zeichnungen in den angegebenen Größen gibt und das Buch wirkt, wie eine Sammlung aus alten Zeitschriften, kann ich das Buch nicht empfehlen.

Mia Führer: Nähmode für mich. Christophorus Verlag 2018

ISBN 978-3-8410-6409-7

Selber machen

Das Jacken- und Mäntelnähbuch

OZ6523_U1_HCAufrissfalsch_22x26_XXmm_Litho.inddLieblingsstücke selber nähen!

Der Herbst ist da und es wird Zeit für warme Jacken und Mäntel. Wer sich mit den Größen 36 bis 44 (Brustumfang 84 bis 100cm, Hüfte 94 bis 110cm) ans Nähen wagen will, findet in diesem Buch sicher das passende Schnittmuster.

Die Variationsmöglichkeiten sind fast unerschöpflich, denn es gibt sowohl taillierte Blazer als auch locker fallende sportliche Modelle. Einzig die Stoffauswahl und so manches Detail erinnern an den merkwürdigen 90´er Jahre Stil. Aber mit etwas Fantasie und Lust am Kreieren kann man sich die Modelle auf den persönlichen Geschmack anpassen. Die Anleitungen sind präzise und gut erläutert. Für schwierige und besondere Stellen gibt es eine Abbildung.

Fazit: Vielseitige Schnittmuster für Jacken und Mäntel, leider nur für die Größen 36 bis 44. Die Modelle wirken teilweise etwas schrill und manchmal altbacken (auch die Kurzbeschreibungen dazu), können jedoch nach Belieben variiert werden.

Brigitte Büge: Das Jacken- und Mäntelnähbuch. Christophorus Verlag 2018

ISBN 978-3-8410-6523-0