Selber machen

Bastelpapier und Notizbücher

notizhefte-tropical-dina6-64bastelpapier-geometric-21x297-hardWeihachten ist vorbei und das Basteln darf weiter gehen. Mit dem edlen Bastelpapier, geschmückt mit geometrischen Formen, kann man sich austoben. Es gibt dünneres und festeres, dickeres Papier in vielen Farben. Teilweise sind glänzende Muster und Formen eingearbeitet, die dem Papier einen besonders edlen Touch verleihen. Einige Bastelideen gibt es auch dazu, damit man sofort loslegen kann.

Die Notizhefte in kleinem Format sind leicht und ideal für unterwegs. Das Papier ist schön griffig, sodass es Spaß macht, mit Bleistift und Buntstiften darauf zu zeichnen.

Fazit: Bastelpapier und Notizhefte sind wunderschön gestaltet und aus hochwertigem Papier hergestellt. Beide regen an, kreativ zu sein und sind ideale Geschenke für Bastelmenschen.

Sei kreativ! – Bastelpapier Geometric, Bastelideen und 30 Bogen Motivpapier – Mit Folienveredelung, ISBN 978-3-96093-139-3

5er Set Blanko Notizbuch “Tropical” DIN A6, ISBN 42-60478-34047-3

Selber machen

Noch mehr Weihnachtssterne? Gerne!

Noch-mehr-Weihnachtssterne-20x235-64-backlist.pngTransparentsterne, 3-D-Sterne, Tangrami und Co.

Wie kann man die dunklen Adventstage besser nutzen als mit Sterne basteln für die (Vor-) Weihnachtliche Dekoration? Das Buch bietet eine wunderbar vielfältige Auswahl von 20 Sternen an, die alle aus Papier hergestellt werden. Dass dies nicht immer Gold- oder Silberpapier sein muss, sondern z.B. alte Buchseiten sein können, gibt den Basteleien eine umweltfreundliche Note.

Die Anleitungen sind alle bebildert, sodass man die einzelnen Arbeitsschritte gut nachvollziehen kann. Es gibt drei Schwierigkeitsgrade, wobei eine gewisse Fingerfertigkeit vorausgesetzt wird. Mit etwas Geduld können aber auch ältere Kinder die meisten Sterne leicht nachbasteln. Besonders schön ist, dass es nicht nur Sterne als Christbaum- und Fensterhänger gibt, sondern auch z.B. Sterne, die mit einem Wunsch gefüllt werden können oder Sterntischsets und Stern-Serviettenringe. Am Ende des Buches gibt es Vorlagen zum Abpausen oder Kopieren.

Fazit: Endlich gibt es mit diesem Buch eine praktische Sammlung schöner und dekorativer Papiersterne, die einfach nachzubasteln sind.

Ina Mielkau: Noch mehr Weihnachtssterne? Gerne! EMF 2018

ISBN 978-3-96093-089-1

Selber machen

Zweite Chance für Kellerfunde

20 Kreativprojekte aus wiederverwendetem Material

keller Es muss nicht immer neu sein – Upcycling ist in, macht Spaß und hilft, Ressourcen zu sparen. Der Autor Mc Murdo erklärt einführend, was Upcycling ist und wie es gelingt, aus altem Material moderne, schöne Möbel und Accessoires zu gestalten. Seine Devise: „Wirklich wichtig ist gutes Design“.

Bevor es mit konkreten Anleitungen losgeht, weist der Autor darauf hin, dass man sich auf der Suche nach geeignetem Material nicht nach starren Regeln bewegen soll, sondern „einfach ein bisschen kindisch“ sein soll. Denn letztendlich kann so ein Buch Anregungen geben, aber das Material und der Handwerker, die Handwerkerin entscheidet, was daraus wird.

Ein erstes und einfaches Projekt ist ein Hocker aus einer Palette und einem Sitzpolster. Statt der Palette könnten man z.B. auch eine alte, stabile Weinkiste verwenden. Der Autor erklärt zunächst genau, wie er sich dem Material nähert und es zerlegt, um die brauchbaren Teile zu erhalten. Es gibt eine Übersicht, was man alles benötigt und schließlich eine bebilderter Schritt-für Schritt-Anleitung.

Die Ideen in diesem Buch regen an, selbst etwas zu bauen. Vieles lässt sich relativ einfach nachmachen. Bei einigen Projekten benötigt man etwas außergewöhnliches Material, das man vermutlich nicht im Keller hat (Gerüststangen z.B.) sowie Maschinen bzw. Geräte wie Winkelschleifer und Wagenheber.

Sehr nützlich sind die Erläuterungen am Ende des Buches. Hier erklärt der Autor z.B. wie man verschiedene Sägen umgeht, wie man eine Palette zerlegt oder den Umgang mit verschiedenen Maschinen.

Fazit: Schöne und praktische Ideen, die alle relativ leicht nachzubauen sind, sofern man ein bisschen handwerkliche Erfahrung mitbringt. Etwas irritierend ist, dass es recht wenige wirklich Kellerfunde sind, die hier verarbeitet werden – wer hat Baugerüste, Paletten und Waschmaschinentrommeln im Keller?

Max McMurdo: Zweite Chance für Kellerfunde. LV.Buch 2018

ISBN 978-3-7843-5539-9

Selber machen

Müll 2.0

Müll.jpg70 kreative Projekte aus Recyclingmaterial

Das Titelbild dieses dicken Buches zeigt, dass Selbstgemachtes aus Müll ästhetisch, ja kunstvoll sein kann. Die tropfenförmige Lampe aus PET-Flaschenböden bildet dazu einen interessanten Blickfang und wird durch eine Reihe Wasserfalschen in den gleichen Farben ergänzt. Für Schrift des Titels wurde ein gold-beiger Ton gewählt, der sich ebenfalls in der Lampe wiederfindet. So entsteht eine sehr ansprechende Dynamik auf diesem Bild.

Das Buch mit seinen DIY-Projekten ist in die Kapitel (= Level) Einsteiger, Bastler, Könner und Profis gegliedert. Es gibt daher Ideen, die sehr einfach, auch von Kindern umzusetzen sind, wie die „Pflanzkatze“ aus PET-Flaschen. Anregungen für Bastler, die schon etwas Erfahrung mitbringen, wie den „Traumfänger“ aus Kunststoffbechern. wer bereits kniffligere Projekte angehen will, kann sich z.B. ein Kajak aus Pappe bauen. Bastelprofis wagen sich an Herausforderungen wie den „Leuchter in Tropfenform“ der als Titelbild ausgesucht wurde.

Die Anleitungen sind relativ knapp gehalten und nur teilweise mit Schritt-Bildern versehen. Ein bisschen Geduld und Lust zum Ausprobieren ist also schon nötig, um zu verstehen, wie es geht. Doch die Projekte sind sicher alle gut umsetzbar.

Fazit: Viele teilweise sehr originelle und künstlerische Ideen zum Basteln und Werken mit Material, das sonst im Müll landen würde. Anregend und zugleich ein Beitrag zum Umweltschutz.

Isabelle Bruno, Christine Baillet: Müll 2.0. 70 kreative Projekte aus Recyclingmaterial. Haupt Verlag 2017

ISBN 978-3-258-60178-6

Selber machen

(nicht) von Pappe

pappeMinimalistische Wohnaccessoires und Dekoelemente aus, mit und für Papier und Pappe selbst herstellen

Die Autorin Ute Sölch führt ein Designstudio. Ihr Anspruch ist es, hochwertige und originäre Gestaltung zu erschaffen. Dies drückt sie auch in diesem Buch und den enthaltenen 22 Ideen aus.

Auffällig ist zunächst das Layout des Buches: Viele Begriffe und Textzeilen sind in Kleinbuchstaben geschrieben, alle Absätze und Spalten sind optimal auf das quadratische Buchformat ausgerichtet und durch eine lockere Gestaltung optisch entsprechend gestaltet. Allerdings empfinde ich die Gestaltung manchmal etwas unübersichtlich. SO habe ich mehrmals nicht erkannt, um was für eine Idee es überhaupt geht.

Die einzelnen Projekte bzw. Ideen werden jeweils mit einem Foto und etwas Text vorgestellt. Diese Fotos sind manchmal etwas zu verkünstelt, sodass man das Objekt nicht gleich erkennt. Bei der Stifteschale (s. 90 ff.) gibt es kein Foto des Objekts, stattdessen Grafiken. So kann man sich gar nicht richtig vorstellen, was man da herstellen könnte. DIe Ideen sind wie auf dem Titel angekündigt zur Deko oder auch mit praktischem Nutzen.

Mir ist nicht ganz klar, warum nicht durchgehend ein System gefunden wurde, um die Objekte vorzustellen und die Anleitungen zu erläutern. Das Schreibbrett z.B. (S. 89) sieht auf dem Foto aus wie ein großes Holzbrett mit einer Metallklammer. In der Übersicht zum Materialbedarf steht aber nichts von einem Holzbrett. Hier steht „Bogen Graupappe“, der offenbar als „Brett“ dient. Eine Anleitung oder Skizze fehlt hier leider komplett.

Fazit: Interessante künstlerisch anmutende Anregungen zum Dekorieren und Basteln. Leider etwas unübersichtlich und nicht für Bastelanfänger geeignet, da manchmal konkrete Schritt-für-Schritt-Anleitungen fehlen.

Ute Sölch: (nicht) von Pappe. LV 2017

ISBN 978-3-7843-5520-7

Selber machen

Einfach basteln

EinfachBasteln_20x25_hard.pngFür Groß und Klein in maximal 5 Schritten

Basteln zu allen vier Jahreszeiten, welch ein Vergnügen! Die Autorinnen, alle drei Bloggerinnen und Fachfrauen in Sachen DIY, halten sich nicht mit einem Vorwort auf. Es geht direkt nach dem Inhaltsverzeichnis zum ersten Projekt: „Fantastische Leuchtbuchstaben“. In einer Sperrholzplatte mit einer Art Rahmen aus Balsaholzleisten werden Löcher in Form eines Buchstabens gebohrt. Eine kleine Lichterkette mit Batterie beseitigt man mit Klebeband – fertig. diese erste Bastelidee zeigt, wie mit etwas Geschick und einfachen Mitteln ein dekoratives Stück entstehen kann.

Die Anleitungen sind mit Fotos bebildert, sodass die einzelnen Arbeitsschritte leicht nachvollziehbar sind. In einem Kasten gibt es einen Überblick über das benötigte Material und Werkzeug. Die im Buch vorgestellten Ideen sind so unterschiedlich, dass für jeden etwas dabei ist. Es gibt dekorative und praktische Basteleien, einige Re- oder Upcycling.- Projekte und Arbeiten mit Naturmaterial. Alle Ideen wirken modern und lassen sich gut abwandeln. Durch die klaren, rezeptartigen Anleitungen eignen sich die Projekte im Buch gut für ungeübte Bastelneulinge und ältere Kinder/jugendliche. Doch auch geübte Bastler werden Spaß an diesem Buch haben. Vor allem wird es Menschen Freude bereiten, die keine Lust haben, im Internet nach Ideen zu stöbern und sich dort die Anleitungen anzusehen.

Fazit: Ein Jahr voller Basteltage ist mithilfe dieses Buches möglich. Einfache, moderne, dekorative aber auch praktische Ideen mit klar erläuterten Anleitungen beschreiben, sorgen für kreativen Input.

D. Fugger, V. Woehlk Appel, S. Lindemann: Einfach basteln. EMF 2017

Selber machen

Verpackungskünstler

165416_monbijou_geschenkpapier_floral_cover_grGeschenkpapier. Mit kreativen Deko- & Bastelideen

Das Buch besteht aus 10 Bögen Geschenkpapier à 70 x 52 cm. Die einzelnen Bögen sind gefaltet und mit Perforation im Buch befestigt. Sie lassen sich mühelos abtrennen. Das Papier fühlt sich angenehm glatt an, ist ca. 80g/m² dick (wie Kopierpapier) und einseitig bedruckt.

Mir gefällt die Auswahl an Motiven sehr gut. Da ist vom großen Blumenmuster bis zu grafischen Linien einiges dabei. Die Farben sind kräftig aber nicht grell. Trotz der verschiedenen Farben und Muster passen alle Papiere zusammen und sehen nebeneinander, z.B. als Buchumschläge oder Schachtelbezüge sicher schön aus. Im vorderen Buchumschlag mit zusätzlicher, eingefalteter Seite, befinden sich Tipps und Anregungen, das Papier zu verwenden: Tüten, Wanddeko, Umschläge. Hinten gibt es kleine Anhänger zum Ausschneiden.

Fazit: Für Papierliebhaber, Gerneschenker und andere Bastler ein schönes Sortiment sommerlicher Papiere.

20161230_113418.jpg

Verpackungskünstler. Monbijou (Lingen Verlag) 2016

Bei Amazon

Merken