Die Neuen

Eine Geschichte mit zwei Enden

In einem Wald leben viele Tiere zufrieden miteinander. Eines Tages kommen Fremde, die sich merkwürdig und unpassend benehmen. „Eindringlinge“ rufen die Waldbewohner und verjagen sie.

Jetzt wird es spannend: Wie geht die Geschichte weiter und wie endet sie? Die Autorin hat sich zwei Versionen ausgedacht. Für die Leserschaft bietet das eine großartige Möglichkeit, zu überlegen und zu diskutieren, welches Ende sie mehr mögen oder für wahrscheinlicher halten. Sicher haben Kinder auch selbst gute Ideen für weitere Ausgänge der Geschichte. Und sie werden viele Parallelen aus dem eigenen Leben finden.

Die Bilder sind faszinierend. Sonja Wimmer hat verschiedene Techniken verbunden und fantasievolle Szenen in angehmen und doch bunten Farben gezeichnet.

Fazit: Eine besondere Geschichte zum Nachdenken, die uns alle betrifft. Mit ebenso besonderen Illustrationen. Besonders empfehlenswert.

Susanna Isern und Sonja Wimmer (Ill.): Die Neuen. Carl-Auer 2022

ISBN 978-3-96843-029-4

Veröffentlicht von Leserin

Beruflich schreibe und lektoriere ich Bücher für Erzieherinnen. Dafür muss ich viel Fachliteratur lesen. Wenn ich damit fertig bin, lese ich weiter: Romane, Sach- und Fachbücher... Weil ich es liebe, etwas selbst zu machen, im Garten herumzuwurschteln und zu reisen, lese ich auch Bücher darüber. Meine Rezensionen dazu findet ihr in meinem Blog.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: